Pressemeldungen des NABU im Saarland

Referent*in Naturschutz

Für unsere NABU-Landesgeschäftsstelle in Lebach suchen wir schnellstmöglich eine*n Referent*in…

Mehr →
Pfingsthochwasser verursacht erhebliche Schäden in der Natur

Das Hochwasser verursachte – innerorts und auch in der freien Natur – erhebliche Schäden entlang…

Mehr →
Insektensommer 2024: Der NABU ruft zum Zählen auf

Gezählt wird wieder alles was 6 Beine hat – Macht mit!

Mehr →

Veranstaltungen des NABU im Saarland


NABU sammelt Daten für mehr Vogelschutz

Helfen Sie mit Stromleitungen sicher zu machen.

Pro Jahr sterben deutschlandweit bis zu 2,8 Millionen Vögel an Hochspannungsleitungen.
Haben Sie einen toten Vogel gefunden? Melden Sie Ihren Fund, damit der NABU die zuständige Untere Naturschutzbehörde informieren kann.

Mehr >>

Broschüre: Biene, Benjes, Biotope

10 Chancen für mehr Artenvielfalt im Garten:
Diese Gartenbroschüre wurde federführend vom Zentrum für Biodokumentation ( Ministerium für Umwelt, Klima, Mobilität, Agrar und Verbraucherschutz) in Zusammenarbeit mit dem Verband der Gartenbauvereine Saarland / Rheinland-Pfalz e.V, dem Landesverband der saarländischen Imker, dem BUND Saar und dem NABU Saarland erarbeitet. Herausgeber ist das Ministerium für Umwelt, Klima, Mobilität, Agrar und Verbraucherschutz.

Mehr >>

Aktion Schottergarten-Rückbau

Um der Schottergarten-Problematik entgegen zu wirken haben mehrere saarländische Umweltverbände mit finanzieller Unterstützung des Ministerium für Umwelt, Klima, Mobilität, Agrar und Verbraucherschutz ein Projekt ins Leben gerufen. Dabei werden drei Schottergärten im Saarland zu Naturgärten umgestaltet.

Mehr >>

Erhöhte Mortalität beim Landgang junger Kreuzkröten aus zwei Folientümpeln

Mehr >>

Waldinfozentrum - Nachhaltige Tagungen in der Natur

Treffpunkt sowie Kommunikationsort für engagierte naturbegeisterte Menschen

Mehr >>

Vorschläge zur Beschleunigung des naturverträglichen Windenergieausbaus

Gemeinsam mit anderen Umweltverbänden fordert der NABU dringend den rascheren und gleichzeitig naturverträglichen Windenergieausbau. Nur wenn die Temperaturerhöhung auf 1,5 Grad Celsius begrenzt wird, halten wir die Mega-Klimakrise auf.

... alle weiteren Informationen auf NABU.de

Mehr >>

NABU-App „Vogelwelt“

Einzigartige freigestellte Fotos & Bestimmungfunktion

Über 1.000 freigestellte Fotos von 308 Arten in ihren typischen Federkleidern machen diese App einzigartig! Wichtigste Funktionen sind Bestimmen, Vergleichen und Melden. Vogelstimmen und Videos können zur kostenlosen Basisversion hinzugekauft werden. Erhältlich für iOS und Android.

Mehr >>

Kontakt zur WiVo

  • Hotline:
    Tel. 0173 9422001
  • Adresse:
    An der Kläranlage 1, 66346 Püttlingen
Mehr >>

Transparenz beim NABU Saarland

Einheitliche Veröffentlichungspflichten für gemeinnützige Organisationen gibt es in Deutschland nicht. Wer für das Gemeinwohl tätig wird, sollte der Gemeinschaft dennoch sagen, welche Ziele die Organisation genau anstrebt, woher die Mittel stammen, wie sie verwendet werden und wer die Entscheidungsträger sind.

Auf Initiative von Transparency Deutschland e. V. haben zahlreiche Akteure aus der Zivilgesellschaft und der Wissenschaft zehn grundlegende Punkte definiert, die jede zivilgesellschaftliche Organisation der Öffentlichkeit zugänglich machen sollte. Auch der NABU Saarland hat sich dem angeschlossen.

Weiterlesen

NABU Saarland bei Facebook

Aktuelles des NABU Saarland und der NAJU Saarland finden Sie auch auf Facbook

Externer Link zur unserer Facebook-Seite

Blühende Stauden

Jahresbericht 2022

NiS - Ausgabe 1/2024

Ziel oder Zankapfel: Naturschutz im Widerstreit der Interessen
Waldzustandsbericht 2023: Mess-Stationen im Wald erhalten
Ferienprogramme der NAJU: Raus in die Natur – Spielen, Staunen, Erfahren

... zum Download

"Bau schlau" für Fledermäuse und Mauersegler

In der Broschüre werden die Notwendigkeit einer dringenden Verbesserung der Vorgehensweise und auch die Möglichkeiten der Schaffung von Nistplätzen bei Umbauten, Sanierungen und Abrissarbeiten zum Schutz unserer Gebäudebrüter thematisiert. Der Gebäudebrüterschutz muss dringend in die relevante Handwerks- und Architektenausbildung integriert werden, damit Land, Kommunen und private Bauherrinnen und Bauherren nachrüsten und in den kommenden Jahren den benötigten Lebensraum schaffen können.

Die Broschüre „Bau schlau“ kann unter https://www.saarland.de/bauschlau kostenlos heruntergeladen und bestellt werden.