Reptilien im Saarland

Im Saarland sind bislang 6 Reptilienarten nachgewiesen. 3 eher seltene Arten (siehe Zusammenstellung in der Tabelle) sind gemäß Anhang IV der FFH-Richtlinie streng geschützt. 
Im Rahmen der Erstellung des Sammelbandes Rote Listen Saarland wurde in 2008 die alte Rote Liste aus 1989 aktualisiert und durch eine zweite Fassung ersetzt.

Name

Lat.Name

Rote Liste Saar
(Flottmann et al. 2008)

FFH- Richtlinie
Anhang 4

Sonstiges

ZauneidechseLacerta agilis34BiodivI
WaldeidechseLacerta viviparaV
MauereidechsePadarcris muralis*4
BlindschleicheAnguis fragilis*
SchlingnatterCoronella austriacaG4
RingelnatterNatrix natrix*

 

Legende zu der Tabelle

* = ungefährdet    
0 = ausgestorben oder verschollen
1 = vom Aussterben bedroht
2 = stark gefährdet
3 = gefährdet
V = Vorwarnliste
D = Daten unzureichend

FFH Anhang 2: für die Erhaltung dieser Arten müssen besondere Schutzgebiete ausgewiesen werden

FFH Anhang 4: streng zu schützende Arten von gemeinschaftlichem Interesse

Zielart ASP = Zielart gemäß Amphibienschutzprogramm (Stand 1996)

BiodivI = Art, für deren Erhalt das Saarland aus biogeographischer Sicht eine bes. Verantwortung trägt (Biodiversitäts-Strategie Saarland, 1. Entwurf 2007); derzeit wird eine Neufasung erstellt; Wir ergänzen hier entsprechend, sobald diese verfügbar ist.