NABU begrüßt Entscheidung zum Windpark Böckweiler

Abwägung zugunsten von Artenschutz und Luftverkehrssicherheit

Lebach – Der Naturschutzbund (NABU) im Saarland hat die heute in den Medien kommunizierte Entscheidung des Landesamtes für Umwelt- und Arbeitsschutz (LUA) zum Windpark Böckweiler, Stadt Blieskastel, einhellig begrüßt. „Das Versagen der Genehmigung im vorliegenden Fall zeigt, dass die Genehmigungsbehörde auch vor dem wachsenden Druck einer Einhaltung der Klimaziele Genehmigungsanträge sorgfältig prüft und sachgerechte Entscheidungen trifft“, so der NABU-Landesvorsitzende Ulrich Heintz. Selbstverständlich stehe auch der NABU konsequent zur Energiewende, dies allerdings an nachgewiesenermaßen umweltverträglichen Standorten, wofür objektive Kriterien existierten. Ein solcher Nachweis der naturschutzfachlichen Unbedenklichkeit habe neben einer Betroffenheit der Belange der Luftverkehrssicherheit jedoch im Falle des Windparks Böckweiler nicht erbracht werden können.

Für Rückfragen:
Ulrich Heintz, NABU-Landesvorsitzender, mobil 0171.4901669
E-Mail: ulrich.heintzNABU-saar.de