Programm 1. Halbjahr 2022

Vorträge, Exkursionen und Wanderungen in Kooperation mit der Kreisvolkshochschule Saarpfalz.

NABU-Programm

NABU-Programm

Amphibienschutz im Taubental
Samstag, 12. März 2022, 8:30 Uhr
Führung: Marion Geib
Treffpunkt: Wanderparkplatz Taubental (Abzweig von der L222 Limbach-Wörschweiler)

Wie jedes Jahr wird auch 2022 an der Forststraße im Taubental ein Schutzzaun für Amphibien errichtet. Dort werden jeden Morgen die Auffangeimer geleert, die Amphibien über die Straße getragen und im Marksweiher ausgesetzt. Dabei werden sie gezählt und bestimmt. An diesem Samstag besteht die Möglichkeit sich über diese Schutzmaßnahme zu informieren. Die Veranstaltung ist auch insbesondere für Kinder geeignet. Wer aktiv mitarbeiten möchte, sollte einen Eimer und Handschuhe mitbringen.


Ornitologische Exkursion
Montag, 9. Mai 2022, 18 Uhr
Führung: Christoph Braunberger
Treffpunkt: Aussichtspavillon am Sportheim des SV Beeden, am Ende der Sandstraße
Der NABU lädt zu einer geführten Exkursion in das Vogelschutzgebiet "Beeder Bruch" bei Homburg ein. Die Leitung übernimmt Christoph Braunberger, der das Gebiet und dessen Entwicklung wie kaum ein Anderer kennt und verfolgt.
Dauer: ca. 1- 2 Stunden


Exkursion im Nationalpark Hunsrück-Hochwald: „Immer der Traun entlang?
Sonntag, 15. Mai 2022

Führung: Nationalpark-Ranger Patric Heintz
Treffpunkt: 9 Uhr, Parkplatz KiTa, Am Kindergarten in Altstadt (ehemalige Volksschule)
Wanderstrecke: 10 Kilometer, moderates Profil, mittlerer Schwierigkeitsgrad
Dauer: ca. 4 Stunden + Fahrt (in Fahrgemeinschaften), solides Schuhwerk erforderlich.
Rucksackverpflegung, abschließend Einkehrmöglichkeit.

Die Route führt über eine Teilstrecke des „Trauntalhöhenwegs“. Entlang eines noch recht ursprünglichen Wildbaches, der Traun, wird unter anderem ein historisches Hammerwerk angesteuert: Dieses wurde von der Familie Stumm begründet und war sozusagen die Keimzelle des späteren Neunkircher Eisenwerks. Unterwegs gibt es immer wieder schöne Aussichtspunkte wie etwa das Vorkastell einer keltischen Verteidigungsanlage ähnlich jener des Hunnenrings, nur etwas kleiner. Natürlich wird der Ranger vor Ort stets Konzepte und Zielsetzungen des Nationalparks erläutern.


Kräuterwanderung
Montag, 27. Juni 2022
Führung: Peter Rink, Bexbach
Treffpunkt: 18 Uhr, Parkplatz Friedhof Altstadt / Kirchdell
Dauer: ca. zwei Stunden, solides Schuhwerk empfehlenswert.

Pflanzen am Wegesrand, oft unbeachtet oder als lästiges Unkraut in Verruf, können in vielfältiger Hinsicht verwendet werden - in der Küche zur Verfeinerung von Suppen und Salaten, aber auch als Heilmittel bei allerlei Wehwehchen, Und auch für den Naturhaushalt spielen Brennnesseln, Wegeriche, Hirtentäschel und Co. eine wichtige Rolle. Die Exkursion gilt solchen alltäglichen und oft übersehenen Gewächsen.


Exkursion im Gersheimer Orchideen-Gebiet
Anfang Juni
- Der genaue Termin ist von der Witterung abhängig und wird kurzfristig veröffentlicht
Führung: N.N.
Treffpunkt: 18 Uhr, Parkplatz am Lachenhof in Gersheim (beschildert ab Orts-Mitte)
Dauer: ca. 2 Stunden
Durch das milde Klima und die nährstoffarmen Böden werden besonders seltene Lebensgemeinschaften begünstigt. So können knapp die Hälfte der in Deutschland vorkommenden Orchideenarten sowie andere seltene Tiere und Pflanzen entdeckt werden. Der Orchideenpfad zeigt an zehn Stationen besondere Arten, warum sie ausgerechnet hier vorkommen und wie wir ihren Lebensraum erhalten können. Neben den Orchideen stellt der Erlebnisweg auch Schmetterlinge, Vögel und Heuschrecken vor. Der kleinere Rundweg ist ca. 1,8 km lang und umfasst sieben Stationen, wenn man noch den Abstecher zum Kalkquellsumpf wählt, kann man alle zehn Stationen sehen und ist ca. 2,8 km unterwegs. Der Weg hat einige Auf- und Abstiege und ist meist nur als schmaler Pfad vorhanden. Gutes Schuhwerk ist also angebracht.


Über weitere Veranstaltungen wird rechtzeitig informiert.