Sparda-Bank Südwest unterstützt die Wildvogelauffangstation

Große Freude bei der NABU-Ortsgruppe Köllertal, denn die Sparda-Bank Südwest unterstützt zwei Projekte des rührigen Naturschutzvereins mit 2000 €. Dadurch können die Wildvogelauffangstation und das Beweidungsprojekt mit jeweils 1000€ weiterentwickelt werden.

„Es freut uns sehr, dass wir helfen und als Genossenschaftsbank einen Beitrag in der Region leisten können. Beim NABU wird ehrenamtliches Engagement großgeschrieben. Das ist ganz im Sinne des Genossenschaftsgedankens der Sparda-Bank, sich einander zu helfen und sich gegenseitig zu unterstützen“ so Patric Weiland von der Sparda-Bank Südwest. Er dankte auch allen Sparda-Bank-Kunden, die Gewinnlose kaufen und damit das soziale Engagement der Sparda-Bank Südwest erst ermöglichen.

„Wir haben in diesem Jahr bereits über 1600 Vögel in der Wildvogelauffangstation aufgezogen, das ist ein Drittel mehr als im Vorjahr“, stellte die WiVo-Leiterin Anke Scherer bei der Scheckübergabe fest. “Dadurch steigen auch die Futterkosten und wir sind für jede Unterstützung froh“.

Durch das finanzielle Engagement der Sparda-Bank kann zudem ein Grundstück erworben werden, das zu einer Streuobstwiese umgestaltet wird und später dann als Beweidungsfläche für die Wasserbüffel genutzt werden kann. „Ohne Unterstützung von außen können wir keine weiteren Grundstücke erwerben, deshalb vielen Dank dem Sparda-Gewinnsparverein“, so Hans-Joachim Schmidt, Vorsitzender der NABU-Ortsgruppe Köllertal.